.

Überraschende Studie über Multitasking: Wer kann's besser?

38

Möglichst viele Aufgaben auf einmal bewältigen, um schneller fertig zu werden – vor allem Frauen wird nachgesagt, dass sie dafür ein Talent hätten. Eine aktuelle Studie zeigt nun, wie es wirklich ist.

von , News-Redakteurin
Frau macht Multitasking
iStockphoto

Am Computer Aufgaben erledigen, telefonieren und dabei noch die anstehenden Pläne für nächste Woche in den Kalender eintragen – Multitasking ist sicherlich nicht für jeden etwas. 

Schon länger hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Frauen besser darin seien, moreere Tätigkeiten gleichzeitig auszuführen. Eine aktuelle Studie wiederlegt dieses Klischee nun. 
 

Frauen nicht besser

im Rahmen der Studie, die im ' veröffentlich wurde, sollten 48 Frauen und Männer verschiedene Aufgaben mit Buchstaben und Zahlen durchführen. 

Dabei mussten sich die Probanden teilweise auf zwei Aufgaben gleichzeitig konzentrieren (gleichzeitiges Multitasking) oder schnell von einer Aufgabe zur nächsten wechseln (fortlaufendes Multitasking). 

Die Forscher hielten die Reaktionszeiten und die Genauigkeit bei der Ausführung der einzelnen Aufgaben fest. 

Die Ergebnisse der Studie machen deutlich, dass das Klischee, Frauen seien besser im Multitasking, nicht richtig ist – zwischen den Probanden gab es keine signifikanten Unterschiede. 

"Die vorliegenden Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass es keine wesentlichen geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der Multitasking-Leistung gibt", resümieren die Wissenschaftler.
 

Multitasking ist komplex

Die bis dato festgestellten Gender-Unterschiede würden stark von den gestellten Aufgaben abhängen. 

Laut den Forschern könne keine einzelne Studie alle mentalen Anforderungen von Multitasking gleichzeitig beurteilen. 

Zumindest für die in dieser aktuellen Studie untersuchten mentalen Anforderungen an Multitasking zeigen Frauen und Männer ähnliche Fähigkeiten. 

Wenn Männer künftig also ihre fehlende Kapazität, moreere Tätigkeiten gleichzeitig ausüben zu können, als Ausrede anführen oder aber Frauen sich als Multitasking-Genie hervortun – beides ist zu hinterfragen!

Autor
, News-Redakteurin
Quelle
Hirsch, P. (2019): Putting a stereotype to the test: The case of gender differences in multitasking costs in task-switching and dual-task situations, abgerufen am 16.08.2019: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0220150
Hat dir dieser Artikel gefallen?