.

Abnehmen mit Sport: Warum du nach dem Workout etwas essen solltest

79

Die richtige Essenswahl nach dem Training ist entscheidend. Wer abnehmen will, sollte den Post-Workout-Snack nicht versäumen. Das hat verschiedene Gründe.

von , News-Redakteurin
Snack nach dem Training
iStockphoto

Egal, ob du Muskeln aufbauen oder schlicht Körperfett reduzieren willst: Selbst die besten Trainingseinheiten bringen nicht viel, wenn deine Ernährung nicht stimmt.

Gerade, wenn es ums Abnehmen geht, achten viele Sportler einzig darauf, möglichst wenig Kalorien zu sich zu nehmen, um ein großes Kaloriendefizit zu erreichen.  
 

Essen nach dem Sport ist wichtig

Diese Herangehensweise kann jedoch vor allem nach schweißtreibenden Workout-Einheiten schnell kontraproduktiv werden.

"Nach einem Workout nichts zu essen, kann deine Abnehmerfolge schnell zunichte machen", erklärt die Ernährungsexpertin Michele Fumagalli gegenüber ''.

"Selbst wenn du mit einem Kaloriendefizit abnehmen willst, solltest du spätestens zwei Stunden nach deinem Training etwas essen." Und das hat moreere Gründe.
 

Ungesunde Entscheidungen durch Hunger

Während einer Trainingseinheit verbrennst du logischerweise eine Menge Kalorien. Das macht hungrig und der Versuch, dieses Hungergefühl hinauszuzögern, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du später viel more isst, als du eigentlich bräuchtest. Heißhungerattacken sind vorprogrammiert!

Je länger du wartest, umso wahrscheinlicher wird es also, dass du ungesunde Entscheidungen triffst, die sowohl die Portionsgröße als auch die Auswahl der Lebensmittel betreffen.
 

Innerhalb von zwei Stunden etwas essen

Natürlich kann es auch vorkommen, dass du nach einem Training keinen Hunger oder Appetit verspürst. "Doch auch dann solltest du etwas essen", rät Fumagalli. "Wenn nicht gleich, dann wenigstens innerhalb von zwei Stunden."

Denn unabhängig vom Hunger befindet sich dein Körper nach dem Training im Regenerationsmodus. Für diesen Prozess benötigt er Energie. 

Kohlenhydrate sind wichtig, um deine Glykogenspeicher wieder aufzufüllen, aus denen du die Energie für weitere körperliche Tätigkeiten ziehst.

Proteine sind erforderlich, damit die Muskeln repariert werden und wachsen können – ein weiterer entscheidener Faktor für den Abnehmprozess, denn more Muskeln erhöhen deinen Grundumsatz.

 

In der Bildergalerie: 20 gesunde Snacks zum Abnehmen

Bildstrecke

 
Muskeln benötigen Energie

Die Muskelmasse, die dein Körper mithilfe der zugeführten Nährstoffe aufbaut, kurbelt deinen Stoffwechel an. Das bedeutet, dass du auch im Ruhemodus more Kalorien verbrennst. 

Entziehst du deinem Körper nach dem Trainings allerdings das Essen, bekommen deine Muskeln nicht genügend Nahrung und du kannst keine positiven Effekte aus dem Workout ziehen. 

Letztendlich gilt: Je früher du etwas isst, desto besser.
 

Ganze Mahlzeit oder Snack

"Führst du ein normales, einstündiges Training durch, solltest du danach einfach eine ganz normale Mahlzeit essen", empfiehlt Fumagalli.

Dabei sollte die Hälfte der Portion aus Gemüse und ein bisschen Obst bestehen, ein Viertel aus gesunden Kohlehydraten wie Quinoa oder Vollkornbrot und der Rest aus magerem Eiweiß wie Fisch oder Geflügel. 

Nicht vergessen: Ausreichend trinken, damit dein Körper wieder rehydrieren kann.

Wenn du direkt nach dem Sport keine ganze Mahlzeit essen kannst oder willst, empfiehlt die Expertin den Griff zum Riegel oder Shake. "Die sind vollkommen in Ordnung, solange sie dich sättigen und sowohl Protein als auch Kohlenhydrate enthalten."

Wenn dich ein kleiner Riegel auch nicht wirklich befriedigt, wechsle zu ballaststoffreichen Lebensmitteln, die dich länger satt halten. 
 

Deinen Körper richtig unterstützen

Du siehst: Selbst wenn du mit einem Kaloriendefizit abnehmen willst, ist eine gute Energieversorgung das A und O.

Das gilt vor allem nach dem Training. Denn Sport kann deinen Körper nur beim Abnehmen unterstützen, wenn ausreichend Energie aus den richtigen Nährstoffen vorhanden ist. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?