.

Bei Akne: Diese Lebensmittel sorgen für schöne Haut

26

Hautprobleme können ganz verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel die Ernährung. Aber welche Lebensmittel beugen Akne vor und sorgen für schöne Haut? Das erfährst du im Artikel.

von Judith Kerstgens
Bild zum Thema Tipps gegen Hautprobleme
Nächstes Video wird abgespielt in5
Video abspielen

Für bestimmte Links in diesem Artikel erhält Themanorcentralparks eine Provision vom Händler. Diese Links sind mit einem Icon gekennzeichnet. Mehr

Niemand hat gerne unreine Haut. Wer etwas dagegen tun will, sollte neben der richtigen Pflege auch darauf achten, was er isst.

Worauf es dabei ankommt und welche Lebensmittel empfehlenswert sind, hat Anna Mitsios, Heilpraktikerin und Gründerin von 'Edible Beauty' einer Marke für natürliche Hautpflege von zu Akne-neigender Haut, im Interview mit 'sporteluxe' verraten. 

 

1. Antioxidantien

Antioxidantien schützen den Körper vor Beschädigungen – sowohl von innen als auch von außen. Zu den Lebensmitteln, die besonders viele Antioxidantien enthalten, gehört die südamerikanische , die es hierzulande vor allem in Pulverform zu kaufen gibt. Sie schmeckt übrigens besonders lecker in Smoothies.

Auch Kiwis, die Kakadu-Pflaume (Buschpflaume), grünes Gemüse (besonders Brokkoli und Grünkohl) und Beeren enthalten der Expertin zufolge jede Menge Antioxidantien und können somit bei Hautproblemen helfen. 

2. Gesunde Fette

„Essentielle Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der interzellulären Matrix der Haut", erklärt Mitsios. Omega-3-reiche Lebensmittel wie Avocados, Leinsamen und Walnüsse in die tägliche Ernährung zu integrieren, kann helfen, der Haut Feuchtigkeit zu spenden. Dadurch wirkt sie wiederum fest, prall und geschmeidiger.

 

3. Eine gesunde Leber

Sicherzustellen, dass der Körper sich von Toxinen und freien Radikalen befreit, ist der Hautexpertin zufolge der Schlüssel zur Bekämpfung von hormoneller Akne, da es den Abbau von Kollagen stoppt. Dafür ist es wichtig, dass die Leber gesund ist und bestmöglich arbeiten kann.

Mit Löwenzahn, Kreuzblütler, Kurkuma und Zitronen unterstützt man die Lebergesundheit. Löwenzahnwurzeltee oder grünen Tee zu trinken, ist ebenfalls eine gute Möglichkeit.

 

4. Vitamin A und C

Eine vitaminreiche Ernährung kann den Alterungsprozess verlangsamen  – das gilt auch bei der Haut. Süßkartoffeln, Grünkohl, Spinat, Papaya und Karotten sind zum Beispiel gute Quellen von Beta-Carotin, dem Vorläufer von Vitamin A.

5. Eiweiß

Ein balancierter Proteinspiegel stellt sicher, dass die Bausteine ​​für eine optimale Kollagenproduktion und Hautreparatur gelegt sind. Aminosäuren sind die wichtigste Vorraussetzung ​​für die Produktion von Kollagen, deshalb fülle deinen Teller mit pflanzlichen Protein-Quellen wie Hanfsamen, Vollkorn, Hülsenfrüchten und Nüssen.

 

6. Wasser

Dein Ziel sollte sein, täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken. Hautzellen reagieren nämlich sehr schnell auf zusätzliche Flüssigkeit, daher kannst du der Expertin zufolge bald sehen, wie deine Haut voller wirkt und strahlt. 

Tipp: Füge Zitronensaft hinzu, um den Geschmack zu intensivieren. Verzichten sollte man Mitsios nach hingegen auf koffeinhaltige Getränke, wenn man Hautprobleme hat. Stattdessen empfiehlt sie Kräutertee. 

 

7. Genug schlafen

Wer ausreichend schläft, stellt damit sicher, dass die Cortisolproduktion in Schach gehalten wird und dadurch auch, dass der Insulinspiegel nicht steigt. Insulinanstiege sind mit erhöhter Ölproduktion verbunden, weshalb man anfälliger für Pickel und Unreinheiten sein kann, wenn man nicht genug Schlaf bekommt. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
https://agroxy.com

agroxy.com

viagra generico online