.

Wissen Wie wird die Nase wieder frei?

von Cornelia Heim
Nase, Spray, Nasenspray, Nase zu, Frau, Finger, Nasalspray, Erkältung, Schnupfen, Sucht, Krank,
Shutterstock

Etwa 17 Mal atmet der Mensch pro Minute ein. Ist die Nase bei einer Erkältung verstopft, bedeutet das pro Minute 17 erhöhte Anstrengungen beim Luft holen. Meist öffnet der erkältete Mensch dann den Mund und atmet gar nicht more durch die Nase. Das ist nicht nur unangenehm, es öffnet weiteren Keimen Tür und Tor. Nasensprays und -tropfen haben eine abschwellende Wirkung auf die Schleimhäute, die Nasenscheidenwände weiten sich, so dass wieder more Luft durch die Nase gelangen kann. Allerdings besteht Gewöhnungsgefahr, deshalb nur kurze Zeit anwenden. Stattdessen gibt es eine ganze Palette an Hausmitteln, die von Akupressurgriff bis zur Nasendusche, Gesichtsdampfbad, Atemübung und scharfem Essen reicht.
 

Diese Hausmittel versprechen Hilfe bei verstopfter Nase

  1. Scharfes Essen putzt die Nase samt Nasennebenhöhlen zumindest für kurze Momente frei. Gut funktionieren z. B. die Gewürze Chili & scharfer Paprika. Auch Zwiebeln, Knoblauch und Wasabi helfen. Den Schärfe-Wirkstoff Capsaicin gibt es übrigens nun auch in der Apotheke in Kapselform zu kaufen. Tipp: Besorge vom Markt eine frische Meerettichwurzel und reibe kleine Streifen über deine Pasta oder das Gemüse.
  2. Ein heißes Gesichtsdampfbad. Am besten einen Topf mit Wasser aufkochen, etwas Pfefferminze (Teebeutel oder frisch) hineingeben und den Kopf über den Dampf halten. Dabei etwa 10 bis 15 Minuten tief inhalieren, ein Handtuch über den Kopf verstärkt den Dampfbad-Charakter.
  3. Manche schwören auf bestimmte Akupressurgriffe: Dabei die Zunge gegen den Gaumen drücken, gleichzeitig mit Zeige- und Mittelfinger auf die Stelle zwischen den Augenbrauen (an der Nasenwurzel) drücken. Eine Zeitlang (2 Minuten) halten, lösen und gut durchatmen. Ein anderer Griff: Mit Daumen und Zeigefinger umfasst du die Nase und piekst am äußeren Ende auf beiden Seiten tief in die Kuhle hinein, kurz halten, ruhig morefach wiederholen.
  4. Die Nebenhöhlen sanft und kreisförmig massieren, das soll den Schleimabtransport in Gang bringen.
  5. Wie bei verstopften Ohren, Nase mit Fingern zuhalten, Mund schließen und dabei versuchen, ganz normal weiter zu atmen.
  6. Regelmäßig eine Nasendusche mit isotonischer Salzlösung (aus der Apotheke) benutzen. Das spült die Schleimhäute durch und fördert den Schleim nach draußen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
купить сиалис супер актив

левитра 20

http://agroxy.com